Bunnahabhain Cèobanach

 

Die Geschichte von Bunnahabhain Cèobanach, ausgesprochen «Kyaw-bin-och», was «rauchiger Nebel» aus dem Schottischen Gälisch bedeutet, begann mit einem Traum von Ian MacMillan, dem Brennmeister von Bunnahabhain. Sein Wunsch war es, die Ursprünge von Bunnahabhain zu widerspiegeln, sowohl den Ort wie auch den reizvollen Charakter dieser Single Malts.
Er nahm seine Inspiration vom Leben auf der Insel Islay in den 1800er Jahren, als die ganze Gemeinde von Torf abhängig war für Wärme, Kraftstoff und den Handel. Eine Zeit, in der sich Rauch aus den offenen Kaminen mit der salzigen Meeresluft vermengte und einen «rauchigen Nebel» hervorbrachte, den man geradezu schmecken konnte.

Farbe: Zitronen Gold

Nase: Intensiv und scharf, phenolisch, duftender Rauch, leichte Teernote, süsse Eiche, Algen, cremig und leicht antiseptisch.

Gaumen: Süsse Malzigkeit, dann eine schöne Balance zwischen spritziger Rauchigkeit und Vanille, weich und glatt, weisser Pfeffer, Noten von Bitterorange, Lakritze und Meersalz.

Abgang: Haferplätzchen, pfeffrig süsser Rauch, abwechselnd mit Meersalz, lange anhaltend.

Bemerkungen: unchill-filtered, natural color, Jährlich limitierte Abfüllung

Herkunft: Schottland - Islay, Inhalt: 70cl, Vol: 46,3%

Kommentar schreiben

Kommentare: 0